Am 12. Oktober gab es gleich 2 Gründe eine Feier auszurichten:

  1. unser 10-jähriges Jubiläum und
  2. den Welthospiztag

Solche Veranstaltungen sollten gut vorbereitet sein. Deshalb haben wir hierfür einen Festausschuss gebildet. Die Aufgaben wurden verteilt: Hella schrieb die Einladungen, Karin übernahm den Einkauf für das Buffet und auch die Deko hierfür. Am Tag der Veranstaltung wurde noch schnell ein Zelt von Ralf F. organisiert und dieses mit unseren männlichen Ehrenamtlichen aufgestellt. Ab 13:00 Uhr trafen sich die Helferinnen und Helfer für die Fertigstellung der Räumlichkeiten und des Buffets. Alles hat super geklappt, tolle Arbeit unserer Ehrenamtlichen.

Die Benefizveranstaltung fand in der St. Johannes-der-Täufer-Kirche statt und der Shanty-Chor Loxstedt präsentierte uns ein super Konzert. Die Kirche war bis auf den letzten Platz besetzt. Es wurde zu der Musik geschunkelt und applaudiert. Eine sehr schöne Stimmung war zu spüren.

Natürlich wurde auch auf dieser Veranstaltung auf Spenden durch den 1. Vorsitzenden Willy Ahrens hingewiesen. Auch wies er in seiner Begrüßungsrede darauf hin, dass die Anzahl unserer Ehrenamtlichen noch aufgestockt werden könnten, denn ohne Ehrenamtliche gibt es auch keinen Hospizverein.

Während der Musikpause trug unsere Koordinatorin Sabine Ahrens die Aufgaben einer Koordinatorin und die der Ehrenamtlichen dem Publikum auch anhand von Beispielen sehr anschaulich vor. Anschließend hat Edelgard Holze unser tolles Projekt „Hospiz macht Schule“ hautnah und spannend vorgestellt.

Am Ende des Benefizkonzerts hatte jeder Gast die Möglichkeit zur Abgabe einer Spende. Geladene Gäste wie Sponsoren, Ortsvorsteher und auch alle Mitglieder wurden in die wunderschön dekorierten kirchlichen Nebenräume geladen. Dort konnten sie sich an dem fantastische Buffet bedienen, wobei ein Gläschen Sekt, Wein und Wasser nicht gefehlt hat. Hier wurden auch einige Präsente zum Jubiläum von Gästen übergeben.

Wie wir in den Gesprächen vernommen haben, waren alle Gäste hoch zufrieden.

Gegen 21:30 Uhr sind die letzten Besucher gegangen.

Die Organisatoren haben sich danach noch auf ein letztes Glas zusammengesetzt und den Abend bei einem Plausch ausklingen lassen.

An alle Helferinnen und Helfer ein großes Dankeschön.

Vergessen möchten wir dabei nicht unseren Getränkeservice, Fa. Lachowicz aus Stotel. Er hat uns mit allen Getränken und Gläsern versorgt. Selbst am Sonntag war er bereit und hat alles wieder abgeholt- toll!!